Am Dienstag, den 14. Mai, weihte Bürgermeister Georges Marsan im Beisein von Mitgliedern des Gemeinderats und mehreren Vertretern monegassischer Bauunternehmen den neuen Sitzungssaal des Rathauses von Monaco ein.

In seiner Begrüßungsrede machte Bürgermeister Georges Marsan deutlich, dass es sich um ein Projekt handelt, das darauf abzielt, die Arbeits- und Empfangsbedingungen zu verbessern und gleichzeitig die Seele dieses Ortes zu bewahren", und dass nach fast 10 Monaten Arbeit der städtischen technischen Dienste dieses doppelte Ziel vollständig erreicht wurde".

Dieser neue Raum, der nach Maß entworfen wurde, ist in seiner Gesamtheit durchdacht, vom Fußboden über die Tischlerarbeiten bis hin zur Beleuchtung und den Möbeln. Der Raum wird von einem großen Tisch in Form eines Wassertropfens dominiert, der aus echtem Räuchereichenfurnier gefertigt und mit einem leuchtenden Gesims versehen ist, ein "verstärktes Symbol für die Einheit unserer Institution", so Bürgermeister Marsan.

An den Wänden sind große Rahmen mit Schwarz-Weiß-Fotos der verschiedenen städtischen Einrichtungen und Großveranstaltungen des Rathauses angebracht worden.

Abschließend bedankte sich Bürgermeister Georges Marsan bei seinem Stellvertreter François Lallemand, dem Beauftragten für kommunale technische Dienste, und erteilte ihm das Wort: "Es ist mir eine Ehre, Ihnen heute das Ergebnis so vieler gemeinsamer Anstrengungen zu präsentieren, um diesen Rahmen zu erhalten, der unserer Institution würdig ist... die immer einladend sein muss, in unseren Traditionen verankert und gleichzeitig an der Spitze der ökologischen und technischen Werte steht, die wir vertreten."

(Originalquelle: Pressedienst des Rathauses von Monaco)

Bilder mit freundlicher Genehmigung des Rathauses von Monaco und Benjamin Vergély