Seit dem 31. Januar hat kein Einwohner Monacos mehr über das Kupfernetz auf das Internet zugegriffen. Nächster Schritt: Unternehmen ab Juli.

Ziel Nr. 1: Effektive Abschaltung des Kupfer-Internetnetzes für Privatpersonen Die 270 Kunden, die Anfang Dezember noch die alte Kupfertechnologie nutzten, sind nun über ein Glasfaserangebot an das Internet angeschlossen. Das Spiel ist also erfolgreich: Die Migration wurde zu 100 Prozent innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens abgeschlossen, teilte Monaco Telecom am Montag, den 5. Februar mit.

Vor allem aber ist es ein Gewinn für die 1.000 neuen Nutzer von La Fiber, die nun von einer effizienteren, wirtschaftlicheren und weniger energieaufwendigen Lösung profitieren.

Ziel Nr. 2: 100 Prozent der Mobilfunkanschlüsse in einem einzigen Netz. Seit dem 1. Februar nutzen keine Mobilfunkanschlüsse mehr die alte Mobilfunkinfrastruktur. Alle SIM-Karten wurden ausgetauscht, das alte Netz wurde wie erwartet deaktiviert, und vor allem hat dies zu sehr wenigen Anrufen beim Kundendienst geführt. Alle Kunden von Monaco Telecom nutzen nun dieses neue, effizientere Mobilfunknetz.

Ziel Nr. 3: Vollständige Abschaltung des Kupfer-Telekommunikationsnetzes bis Ende 2024. Die nächste große Frist betrifft die Unternehmen. Die letzten, die noch über das Kupfernetz mit dem Internet verbunden sind, werden mit Hilfe der Teams von Monaco Telecom und ihrer IT-Partner rasch auf Glasfaser umgestellt.

Ab Juli muss dieser Prozess abgeschlossen sein. Es wird dann überhaupt kein Kupfer-Internet mehr geben. Ebenso werden alle Telefonzentralen im gleichen Zeitraum auf neue IP-Lösungen umgestellt. Alle Unternehmen, die dies noch nicht getan haben, müssen sich schnellstens mit ihrem privaten Installateur oder einem Berater von Monaco Telecom in Verbindung setzen, um eine Unterbrechung des Dienstes und damit eine Beeinträchtigung der Produktivität zu vermeiden.

Schließlich müssen alle Festnetztelefonanschlüsse auf Kupferbasis (die berühmte T-Buchse) bis Ende Dezember 2024 umgestellt werden. Das gesamte Unternehmen und seine Partner sind bereit, diese großtechnische Umstellung zu vollziehen.

"In Monaco ist die T-Steckdose (fast) fertig! Der erste Schritt dieser Umstellung ist für die einzelnen Bewohner, denen ich herzlich danken möchte, gut verlaufen. Diese große Operation ist dank der Unterstützung und der gemeinsamen Anstrengungen der Regierung des Fürsten, unserer Partner - Treuhänder und private Installateure - und des unermüdlichen Einsatzes unserer Teams möglich. Wir sind weiterhin bereit, das Ende des Kupfernetzes im Fürstentum Ende 2024 mit den Unternehmen abzuschließen, indem wir ihnen die bestmögliche Unterstützung zusichern", sagte Martin Péronnet, Generaldirektor.

Zeitplan für Dienstausfälle: - Juli 2024: Abschaltung des Internetdienstes und der Telefonzentralen im Kupfer-Telekommunikationsnetz für Unternehmen - Dezember 2024: Einstellung des Kupfer-Festnetztelefondienstes für Unternehmen und die Allgemeinheit.

Allgemeiner Kundendienst - 99 66 33 00 - 7 Tage die Woche - 08:00 bis 22:00 Uhr. Kundendienst für Unternehmen - 99 66 68 86 - Montag bis Freitag 08:00 bis 19:00 Uhr. - Samstag 09:00 bis 17:30 Uhr. Boutique Fontvieille - 9 Rue du Gabian - Montag bis Freitag 09:00-18:00 - Samstag 09:00 bis 13:00/ 16:00 bis 17:30. Boutique Monte-Carlo - 27 Bd des Moulins - Montag bis Freitag 10:00- 15:00/ 16:00 bis 19:00. Professional Space - 9 Rue du Gabian - Montag bis Freitag - 09:00-18:00.