Die monegassische Basketballmannschaft hat sich am Sonntag für das Finale des Coupe de France qualifiziert, das am 22. April in Paris ausgetragen wird.

Am vergangenen Wochenende besiegte das Team von Trainer Sasa Obradovic im Viertelfinale Pau-Orthez (98-78) und im Halbfinale Le Mans (87-78). Im Finale ist ASVEL (aus Villeurbanne-Lyon) der Gegner. Beide Mannschaften spielten in der vergangenen Saison im Finale um die französische Meisterschaft und um die Vertretung Frankreichs in der Euroleague (der Champions League des Basketballs) gegeneinander. 

Das Roca-Team ist derzeit auch Tabellenführer der regulären französischen Liga und liegt in der Euroleague (hinter Olympiakos und Real Madrid) nach einem deutlichen Sieg über den italienischen Meister Bologna am vergangenen Donnerstag überraschend auf dem dritten Platz. Es kann den Coupe de France zum ersten Mal gewinnen. Das Finale wird im Sportpalast von Bercy (Paris) ausgetragen.