Pater William McCandless wurde zu 37 Monaten Gefängnis verurteilt, gefolgt von 15 Jahren Haft unter Aufsicht, wie mehrere Nachrichtenquellen in Pennsylvania berichten, wo er nach seiner Abreise aus Monaco lebte und arbeitete.

Father Bill, wie er in Monaco liebevoll genannt wurde, war von 2010 bis Februar 2017 Pfarrer an der Saint Charles Church in Monaco.

Unmittelbar nachdem er die Kirche verlassen hatte, um eine Stelle an der DeSales University, einer privaten katholischen Hochschule in Pennsylvania, anzutreten, wurden auf einem Computer in der Kirche kinderpornografische Bilder gefunden, wie ein Gericht erfuhr.

Die Behörden der Universität wurden auf den Fund aufmerksam gemacht, aber eine Durchsuchung seiner Unterkunft ergab nichts Verdächtiges. Allerdings hatte McCandless auf seinem iPhone auf Kinderpornografie zugegriffen, wie das Gericht erfuhr.

Der Verteidiger Michael J. Diamondstein sagte, sein Mandant bestreite jede Verbindung zu den in Monaco gefundenen Bildern. Die stellvertretende US-Staatsanwältin Sherri Stephan sagte jedoch, dass McCandless' Verhalten weder unschuldig noch zufällig war. "Er fand Gefallen am sexuellen Missbrauch von Kindern, und zwar so sehr, dass er wiederholt danach suchte", sagte Stephan.

"Was die Leute von außen sahen, war nicht das, was in seinem Inneren vor sich ging. Er versteckte sein wahres Ich hinter religiösen Gewändern und einem weißen Priesterkragen und gab sich als Mann mit nur guten Absichten aus, während er nach Bildern von sexuellem Kindesmissbrauch suchte und Geschichten darüber las, wie kleine Jungen von sexuell gewalttätigen Männern zerrissen wurden", sagte Stephan.

"Diejenigen, die Pater McCandless kennen, schätzen ihn als eine Bastion der Gemeinschaft", schrieb Diamondstein in seinem Memo an den Richter, der das Urteil verkündete: "Dass ein Mann mit dem Charakter von Pater McCandless, der sein Leben lang gute und selbstlose Taten vollbracht hat, so tief fallen muss, ist eine Erinnerung an die Zerbrechlichkeit des menschlichen Zustands."

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wird McCandless unter der Aufsicht der in Wilmington ansässigen Oblaten des heiligen Franziskus DeSales leben, in ein Register für Sexualstraftäter eingetragen werden und nie wieder als Priester tätig sein.