Am 17. April 2024 wurden die Bahamas der 158. Staat, mit dem das Fürstentum Monaco diplomatische Beziehungen aufgenommen hat, nachdem die Vertreter der beiden Staaten bei den Vereinten Nationen in New York, Seine Exzellenz Stan Smith und Isabelle Picco, ein gemeinsames Kommuniqué unterzeichnet hatten.

Das Commonwealth of the Bahamas ist ein Inselstaat im Lucayan-Archipel der Westindischen Inseln im Atlantischen Ozean, der seit 1973 Mitglied der Vereinten Nationen ist. Es gehört zu den Ländern, die am stärksten von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind, insbesondere während der Hurrikansaison.

Die beiden Staaten werden ihre enge Zusammenarbeit im Bereich der nachhaltigen Entwicklung fortsetzen, insbesondere bei Themen, die den Schutz der Ozeane und die Werte des Sports betreffen.

ORIGINALQUELLE & FOTO: Pressedienst der monegassischen Regierung