Die Regierung des Fürsten hat in Zusammenarbeit mit der Société d'Exploitation des Ports de Monaco und der Société Monégasque d'Assainissement die Installation von 42 Anti-Müll-Körben in den direkt mit dem Meer in Verbindung stehenden Regenwasserkanälen am Jarlan-Kai von Port Hercule angekündigt.

Diese Aktion geht auf eine Anfrage des SEPM zurück und zielt darauf ab, die Maßnahmen zum Schutz der Meeresumwelt zu verstärken, indem die Verschmutzung durch Abfälle, insbesondere durch Zigarettenkippen, verringert wird.

Diese von der Firma Pollustock entworfenen Anti-Müll-Körbe wurden strategisch mit dem Hauptziel aufgestellt, zu verhindern, dass Zigarettenkippen ins Meer gelangen. Ihre Aufstellung am Kai Jarlan ist eine proaktive Reaktion auf die wachsende Besorgnis über die Meeresverschmutzung und unterstreicht das anhaltende Engagement der Regierung des Fürsten für den Schutz der Meeresökosysteme
.

Die Auswirkungen von Zigarettenkippen auf die Umwelt: eine notwendige Erinnerung Es ist unbedingt notwendig, daran zu erinnern, dass Zigarettenkippen eine bedeutende Quelle der Umweltverschmutzung mit verheerenden Folgen für die Meeresökosysteme darstellen. Zigarettenfilter enthalten biologisch nicht abbaubare Kunststoffe, die sich langsam zersetzen und dabei schädliche Chemikalien ins Wasser freisetzen. Meerestiere
nehmen diese Abfälle häufig auf, was ihre Gesundheit ernsthaft schädigt und das ökologische Gleichgewicht stört.

Der SEPM hat außerdem die Anzahl der Aschenbecher im Hafen Hercule deutlich erhöht, um die ordnungsgemäße Entsorgung von Zigarettenkippen zu erleichtern, was das Engagement des SEPM für einen umweltfreundlicheren Hafen unterstreicht.

Durch den Zusammenschluss mit der Société Monégasque d'Assainissement und Pollustock verstärken die Regierung des Fürsten und die Société d'Exploitation des Ports de Monaco ihren Ansatz der Zusammenarbeit, indem sie wichtige, auf die Abfallwirtschaft und die Entwicklung von Umweltlösungen spezialisierte Akteure einbeziehen.

ORIGINALQUELLE: Pressedienst der monegassischen Regierung